Mittwoch, 22.05., 18:00 Uhr , Nürnberg, Weißer Turm

Antikriegskundgebung: Mittwoch, 22. Mai 2024, 18 Uhr Weißer Turm gegenüber Sport Scheck

Die Kriege gehen weiter. Unsere wöchentliche Antikriegskundgebung auch. Das Massenmorden soll zur Normalität werden so wie Aufrüstung und Kriegspropaganda. Wir erheben unsere Stimme gegen ihren Kriegswahn. Und wir sagen laut was ist: Der Kapitalismus ist am Ende. Er ist ein gescheitertes System, in dem die Probleme der Menschheit nicht gelöst werden können. Deshalb braucht er den Krieg, um die Gefolgschaft der Bevölkerung weiterhin sicherzustellen. Die Gesellschaft soll formiert und normiert werden und unter dem Banner der Nation gegen einen selbst produzierten äußeren Feind in Stellung gebracht werden.

NICHT MIT UNS!

Kommt zur Antikriegskundgebung!

Samstag, 25.05., 14:00 Uhr

Parade der Krisengewinner. 25. Mai. Save the date!

Die Parade der Krisengewinner, Nürnberg, 25.05.2024. Auftakt 14.00 Uhr, Lorenzkirche

Nachdem letztes Jahr die Hessenmetropole Gießen Schauplatz der Parade der Krisengewinner sein durfte, hat 2024 Nürnberg die Ehre, dieses gigantische Event der Superlative erleben zu dürfen. Die Chefinnen und Chefs mächtiger Firmen, die sich auch in den letzten Krisen dumm und dämlich verdient haben, wie es sich gehört, werden vorgestellt und öffentlich geehrt. Auch Vertreter von Geistlichkeit und Militär – unsere lieben Unterstützer – haben ihreTeilnahme wieder zugesagt.

CEOs, Reiche, Mächtige:

Ihr seid herzlich eingeladen, euren Prunk und eure Erfolge bei dieser Feier unserer exquisiten Klasse zur Schau zu stellen. Stellplätze für eure Yachten sind reserviert, denn unser Motto bleibt natürlich: Luxusyachten für alle – die es sich leisten können!

Pöbel, faule Taugenichtse:

Auch ihr seid eingeladen, uns zu beklatschen, zu verehren und uns zu huldigen. Duscht aber vorher (vor allem, wenn ihr aus der Arbeit kommt) und haltet etwas Abstand! Ansonsten dürft ihr euch frei bewegen. Schließlich ist Freiheit unser Ideal. Denn wir sind jung und liberal!

Mehr Videos und Pics der Parade 2023 findet ihr auf Insta.

Hier noch einige Impressionen der letztjährigen Feierlichkeiten, die leider zum Schluss von prolligen roten Störelementen gekapert wurden. Wir sind zuversichtlich, dass Letzteres im bayerischen Nürnberg nicht geschehen wird.

 

Samstag, 25.05., 19:00 Uhr , Schwarze Katze

Achtung! Die VA "Hafenarbeiter*innen gegen Krieg und für ein besseres Leben!" findet nicht in geplanter Form statt!

Die Genoss*innen aus Genua können leider nicht kommen: Die Liste der USB (in der die CALP organisiert ist) wurde nicht zugelassen/blockiert. Daraufhin haben sie eine Besetzung vorgenommen. D.h. sie haben vor Ort alle Hände voll zu tun. Wir werden einen kleinen Input zu ihrer Situation machen und ein Soli-Foto, welches wir den Besetzer*innen zukommen lassen, machen. Kommt daher einfach trotzdem um 20 Uhr!

Donnerstag, 30.05., 17:30 Uhr , JVA Nürnberg

Solidarität mit Hanna – Kundgebung vor der JVA Nürnberg

Am Montag, den 06. Mai 2024, wurde Hanna unter dem Vorwurf der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, sowie Körperverletzung verhaftet. Am selben Tag wurde sie einem Haftrichter in Karlsruhe vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Mittlerweile befindet sie sich in der JVA Nürnberg.

Um Hanna zu unterstützen, rufen wir zur Kundgebung hinter der JVA auf.

30.05 17:30 Uhr

Parkplatz der JVA Nürnberg

Zugang über Reutersbrunnenstraße

Der Solikreis Nürnberg nimmt das zum Anlass, um am Donnerstag, den 30. Mai 2024 ab 17:30 Uhr eine Solidaritätskundgebung hinter der JVA zu veranstalten. „Wir fordern die sofortige Entlassung von Hanna aus der U-Haft. Sie hat ein stabiles soziales Umfeld in Nürnberg, es ist vollkommener Quatsch hier eine Fluchtgefahr zu sehen.„, so Alex Schmidt vom Solikreis Nürnberg. Weiter ordnet Alex Schmidt die Verhaftung von Hanna folgendermaßen ein: „Dieser erneute Schlag gegen die linke Bewegung reiht sich in die Angriffe des Staats ein, die seit einigen Jahren bundesweit für Schlagzeilen sorgen. Aktivist*innen werden unter den haarsträubendsten Vorwürfen durchleuchtet, angeklagt und eingesperrt. Wer gegen Rechte kämpft hat in diesem Staat nichts zu lachen.“

An der Kundgebung sollen neben verschiedenen linken Gruppierungen auch Arbeitskolleg*innen, Kommiliton*innen und Dozent*innen der in U-Haft sitzenden Aktivistin sprechen.
Neben der Hoffnung einige persönliche Worte an die Gefangene richten zu können, geht es den Aktivist*innen des Solikreis und den Freund*innen von Hanna allerdings auch um politische Fragen. „Es darf keine Auslieferung nach Ungarn geben! Ungarn ist inzwischen eine autoritäre ‚Demokratie‘, hier ist kein fairer Prozess nach rechtsstaatlichen Standards zu erwarten. Selbst die extrem rechte Regierung Italiens hat das ironischerweise im Gegensatz zur Regierung der BRD erkannt.“

Die Entscheidung über eine eventuelle Auslieferung nach Ungarn dürfte bald eine Rolle spielen, da Hanna vorgeworfen wird, an einem Übergriff auf Neonazis in Ungarn beteiligt gewesen zu sein. Italien weigert sich bisher, einen in Italien Verhafteten auszuliefern. Die BRD hat bereits festgestellt, dass ihrerseits keine grundsätzlichen Auslieferungshindernisse gesehen würden. Jetzt muss von Einzelfall zu Einzelfall entschieden werden.

Donnerstag, 30.05., 19:30 Uhr , Fürth

100 Jahre Rote Hilfe - Der Film

Donnerstag, 30.05 Babylon Fürth

Filmbeginn 19:30 Uhr

Filmgespräch 21:20 Uhr

 

Filmvorführung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Roten Hilfe
Der Film handelt von Geschichte und Gegenwart der Solidaritätsarbeit. Beginnend mit der Roten Hilfe Deutschlands in der Weimarer Republik und in der Illegalität während des NS-Faschismus, schlägt der Film einen Bogen über die Neugründung von Rote-Hilfe-Strukturen in den frühen 1970er-Jahren bis zur heutigen Roten Hilfe e. V.
Beispielhafte Repressionsfälle aus diesen Zeiten nähern sich dem Thema aus verschiedenen Perspektiven an und zeigen unsere Entwicklung. In Interviews kommen
linke Aktivist*innen aus unterschiedlichen Bewegungen zu Wort, die angeklagt oder inhaftiert wurden und solidarische Unterstützung erfuhren. Ebenso wie Rote-Hilfe-
Mitglieder, die die Prozesse begleiteten und Kampagnen organisierten. Roter Faden ist die praktische und organisierte Solidarität durch alle Jahrzehnte.
Im Anschluss wird es in lockerer Runde die Möglichkeit zum Austausch mit einer Bundesvorständin geben, die an der Erstellung des Films beteiligt war.

Die Ortsgruppe lädt zur Feier des Geburtstages ein, die Vorführung ist kostenlos.

Samstag, 29.06., 14:00 Uhr , Nürnberg

Rote Hilfe - Die Jubiläumsfeier

Samstag, 29.06

ab 14 Uhr, offenes Ende

Naturfreundehaus Adolf-Braun-Str. 40

Seit nunmehr 100 Jahren besteht die Rote Hilfe in all ihren Formen. 100 Jahre Solidaritätsarbeit, Gefangenenunterstützung, Siege und Niederlagen. Sie ist Ansprechpartnerin bei Repression und treue Begleiterin über die Jahrzehnte hinweg. Nach Faschismus und Krieg wurde sie von einer neuen Generation wieder entdeckt und aufgebaut. Auch die Ortsgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen existiert seit mittlerweile über 50 Jahren. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Deshalb laden wir Euch ein, diese freudige Gelegenheit mit uns zu begehen. Es soll Kinderbetreuung und Air-Brush-Tattoos geben, eine Ausstellung und ein Vortrag zur Geschichte der Gesamtorganisation, sowie einen kurzen Input zur Lokalgeschichte unserer Ortsgruppe. Für das genaue Programm checkt in den Wochen vor der Veranstaltung www.red-side.net.
Für Getränke und Essen vom Grill ist natürlich gesorgt. Es kann aber gerne noch weiteres Grillgut mitgebracht werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Schwarze Katze, Gostenhof
Stadtteilladen,
Volxküche,
(Aktions-)Kneipe, Anlaufstelle

Infoladen Benario, Fürth
Volxküche und Kneipe

Metroproletan
Archiv &
Bibliothek

Stadtteilzentrum DESI
Volxküche und
Kneipe

10

Stoppt die Kriegstreiber! Ostermarsch 2024

Aufruf der Prolos zum Ostermarsch 2024 in Nürnberg. Stoppt die Kriegstreiber!

180

Parade der Krisengewinner – Promovideo

Am 25. Mai 2024 steigt in Nürnberg die Party der CEOs und der Superreichen. Los geht die Parade der Krisengewinner um 14.00 Uhr an der Lorenzkirche. Nur noch wenige Tage also bis zu diesem Mega-Event! Seid dabei, wenn sich die Mächtigen ein Stelldichein geben, feiert sie und huldigt ihnen.

Sa, 25.05.24, 14 Uhr
110
Sa, 25.05.24, 14 Uhr

Parade der Krisengewinner. 25. Mai. Save the date!

Die Parade der Krisengewinner, Nürnberg, 25.05.2024. Auftakt 14.00 Uhr, Lorenzkirche. Nachdem letztes Jahr die Hessenmetropole Gießen Schauplatz der Parade der Krisengewinner sein durfte, hat 2024 Nürnberg die Ehre, dieses gigantische Event der Superlative erleben zu dürfen.

10

Neoliberale Ideologien – Klassenkampf von oben. Prolos im Podcast „Kommunisten Kneipe“

In den Denkfabriken und Unis der herrschenden Klasse entstehen Ideologien mit dem Ziel, Aufstände präventiv zu verhindern. Selbst Teile der Linken lassen sich von diesen Ideen beeinflussen. In dieser Episode diskutieren Ann-Sofie und unser Gast Proletheus die schädlichen Auswirkungen dieser bürgerlichen und neoliberalen Ideologien und fragen, wem sie letzten Endes nutzen und welche Rolle sie im Klassenkampf spielen.

Fr, 26.04.24, 19 Uhr, Stadtteilladen Schwarze Katze
10
Fr, 26.04.24, 19 Uhr, Stadtteilladen Schwarze Katze

Prolos-Kneipe im April: Matewan

Wieder Prolos-Kneipe und wir schauen einen Film mit euch: Matewan. Organisierung, Union Busting, Counterinsurgency, Verrat, Solidarität. Spielfilm, USA 1987,  in deutscher Synchronisation. Freitag, 26.04.2024 in der Schwarzen Katze in Gostenhof, Untere Seitenstr. 1. Einlass 19.00 Uhr.

10

Prolos-Kneipe im Januar: MSC 2024 – Im Zeichen des Gaza-Konflikts

Die geschichtlichen Hintergründe des Konfliktes in Nahost. Mit einer offenen Diskussion zum Krieg in Gaza wollen wir zu einer aktiven Anti-Kriegsposition kommen.

Fr, 22.12.23, 19 Uhr
10
Fr, 22.12.23, 19 Uhr

Prolos-Kneipe im Dezember – Ein Abend für Shane

Ein besinnlicher Abend zum Gedenken an Shane MacGowan, irischer Poet, Punk der ersten Stunde und Sänger der Pogues. Er starb am 30. November.

10

Antikriegsplakate

10

Wir sitzen nicht im selben Boot!

10

Der fliegende Klassenkämpfer – Demo in Bayreuth am 25.Juli

Mi, 12.07.23, 00 Uhr
10
Mi, 12.07.23, 00 Uhr

Anarcho-Punk aus Kolumbien

Fr, 23.06.23, 19 Uhr
10
Fr, 23.06.23, 19 Uhr

Prolosnkeipe Juni: entfällt

10

Gute Zeiten? Schlechte Zeiten?

Fr, 26.05.23, 19 Uhr
10
Fr, 26.05.23, 19 Uhr

Kolumbien 3.0 – endlich eine Chance auf Frieden?

Fr, 24.02.23, 19 Uhr
10
Fr, 24.02.23, 19 Uhr

Prolos-Kneipe im Februar: Jaroslav Hašek -Das unglaubliche Leben und Wirken eines Prager Genies

Fr, 27.01.23, 19 Uhr
10
Fr, 27.01.23, 19 Uhr

Prolos-Kneipe im Januar: Imperialismus zu Zeiten der „Zeitenwende“

Fr, 23.12.22, 19 Uhr
10
Fr, 23.12.22, 19 Uhr

Beschauliches zum Kriege

Sa, 26.11.22, 13 Uhr
10
Sa, 26.11.22, 13 Uhr

Antikriegs-Aktion

Fr, 25.11.22, 19 Uhr
10
Fr, 25.11.22, 19 Uhr

Prolos-Kneipe im November: Redeschlacht

Sa, 01.10.22, 11:30 Uhr
10
Sa, 01.10.22, 11:30 Uhr

Auf die Straße gegen Krise und Krieg!

10

„Keinen Cent mehr…!“ – Bericht

Sa, 24.09.22, 14 Uhr
10
Sa, 24.09.22, 14 Uhr

Aufruf zur Demo: Keinen Cent mehr! Für Brot, Öl, Gas und Bier!

Do, 01.09.22, 18 Uhr
10
Do, 01.09.22, 18 Uhr

Raus zum Antikriegstag!

Sa, 24.09.22, 14 Uhr
10
Sa, 24.09.22, 14 Uhr

Demo gegen Teuerungen – 24.9.

10

Riesentranspi-Aktion in der Innenstadt