Donnerstag, 27.06., 18:00 Uhr

Solidarität mit Hanna – Demo vor der JVA Nürnberg

Am Montag, den 06. Mai 2024, wurde Hanna unter dem Vorwurf der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung, sowie Körperverletzung verhaftet. Am selben Tag wurde sie einem Haftrichter in Karlsruhe vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete. Mittlerweile befindet sie sich in der JVA Nürnberg.

Um Hanna zu unterstützen, rufen wir zur Demonstration um die JVA auf.

27.06 18:00 Uhr

Auftakt Parkplatz der JVA Nürnberg

Zugang über Reutersbrunnenstraße

Der Solikreis Nürnberg nimmt das zum Anlass, um am Donnerstag, den 27. Juni 2024 ab 18:00 Uhr eine Solidaritätsdemonstration um die JVA zu veranstalten. „Wir fordern die sofortige Entlassung von Hanna aus der U-Haft. Sie hat ein stabiles soziales Umfeld in Nürnberg, es ist vollkommener Quatsch hier eine Fluchtgefahr zu sehen.„, so Alex Schmidt vom Solikreis Nürnberg. Weiter ordnet Alex Schmidt die Verhaftung von Hanna folgendermaßen ein: „Dieser erneute Schlag gegen die linke Bewegung reiht sich in die Angriffe des Staats ein, die seit einigen Jahren bundesweit für Schlagzeilen sorgen. Aktivist*innen werden unter den haarsträubendsten Vorwürfen durchleuchtet, angeklagt und eingesperrt. Wer gegen Rechte kämpft hat in diesem Staat nichts zu lachen.“

Neben der Hoffnung einige persönliche Worte an die Gefangene richten zu können, geht es den Aktivist*innen des Solikreis und den Freund*innen von Hanna allerdings auch um politische Fragen. „Es darf keine Auslieferung nach Ungarn geben! Ungarn ist inzwischen eine autoritäre ‚Demokratie‘, hier ist kein fairer Prozess nach rechtsstaatlichen Standards zu erwarten. Selbst die extrem rechte Regierung Italiens hat das ironischerweise im Gegensatz zur Regierung der BRD erkannt.“

Die Entscheidung über eine eventuelle Auslieferung nach Ungarn dürfte bald eine Rolle spielen, da Hanna vorgeworfen wird, an einem Übergriff auf Neonazis in Ungarn beteiligt gewesen zu sein. Italien weigert sich, einen in Italien Verhafteten auszuliefern. Die BRD hat bereits festgestellt, dass ihrerseits keine grundsätzlichen Auslieferungshindernisse gesehen würden. Jetzt muss von Einzelfall zu Einzelfall entschieden werden.

Samstag, 29.06., 14:00 Uhr , Nürnberg

Rote Hilfe - Die Jubiläumsfeier

Samstag, 29.06

ab 14 Uhr, offenes Ende

Naturfreundehaus Adolf-Braun-Str. 40

Seit nunmehr 100 Jahren besteht die Rote Hilfe in all ihren Formen. 100 Jahre Solidaritätsarbeit, Gefangenenunterstützung, Siege und Niederlagen. Sie ist Ansprechpartnerin bei Repression und treue Begleiterin über die Jahrzehnte hinweg. Nach Faschismus und Krieg wurde sie von einer neuen Generation wieder entdeckt und aufgebaut. Auch die Ortsgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen existiert seit mittlerweile über 50 Jahren. Das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Deshalb laden wir Euch ein, diese freudige Gelegenheit mit uns zu begehen. Es soll Kinderbetreuung und Air-Brush-Tattoos geben, eine Ausstellung und ein Vortrag zur Geschichte der Gesamtorganisation, sowie einen kurzen Input zur Lokalgeschichte unserer Ortsgruppe. Für das genaue Programm checkt in den Wochen vor der Veranstaltung www.red-side.net.
Für Getränke und Essen vom Grill ist natürlich gesorgt. Es kann aber gerne noch weiteres Grillgut mitgebracht werden.
Wir freuen uns auf Euch!

Samstag, 06.07., 20:00 Uhr , Schwarze Katze Nürnberg

ISA-Kneipe mit Filmvorführung am Sa, 06.07.24: Songs of Gastarbeiter: Liebe, D-Mark und Tod

Stadtteilladen Schwarze Katze, Untere Seitenstr. 1, Nürnberg
geöffnet ab 19 Uhr, Film ab 20 Uhr

Die ISA-Kneipe am Sa. 6.7.24 ab 19 Uhr zeigt ab 20 Uhr als Zeitdokument den Film Songs of Gastarbeiter: Liebe, D-Mark und Tod. Mit dem so genannten Wirtschaftswunder holte das deutsche Kapital ausländische Arbeitskräfte in die BRD. Sie sollten als Billiglöhner eingesetzt werden und später in ihre Heimatländer zurückkehren. Der Film zeigt aus Sicht der Einwanderer wie Menschen mit ihrer eigenen Kultur, eigenen Bedürfnissen und eigenen Interessen ankamen und in Westdeutschland mit Rassismus und schlechten Arbeitsbedingungen konfrontiert wurden. Fern ihrer Heimat entwickelten die MigrantInnen in Deutschland eine eigene Musikkultur.

Schwarze Katze, Gostenhof
Stadtteilladen,
Volxküche,
(Aktions-)Kneipe, Anlaufstelle

Infoladen Benario, Fürth
Volxküche und Kneipe

Metroproletan
Archiv &
Bibliothek

Stadtteilzentrum DESI
Volxküche und
Kneipe

200

Radio Revolution im Juni 2024

Radio Revolution. Jeden 2. Mittwoch im Monat immer ab 17 Uhr im Rahmen des Stoffwechsel auf Radio Z (95,8 MHz). Für alle, die die Sendung am 12. Juni verpasst haben, gibt es sie hier zum Nachhören auf Mixcloud. Bitte klickt auf die Beitragsüberschrift oben "Radio Revolution im Juni 2024" um zum Player zu gelangen!

Sa, 06.07.24, 20 Uhr, Schwarze Katze Nürnberg
180
Sa, 06.07.24, 20 Uhr, Schwarze Katze Nürnberg

ISA-Kneipe mit Filmvorführung am Sa, 06.07.24: Songs of Gastarbeiter: Liebe, D-Mark und Tod

Die ISA-Kneipe am Sa. 6.7.24 ab 19 Uhr zeigt ab 20 Uhr als Zeitdokument den Film Songs of Gastarbeiter: Liebe, D-Mark und Tod. Der Film zeigt aus Sicht der Einwanderer wie Menschen mit ihrer eigenen Kultur, eigenen Bedürfnissen und eigenen Interessen ankamen und in Westdeutschland mit Rassismus und schlechten Arbeitsbedingungen konfrontiert wurden. Fern ihrer Heimat entwickelten die Migranten in Deutschland eine...

Fr, 07.06.24, 19 Uhr, Schwarze Katze Nürnberg
10
Fr, 07.06.24, 19 Uhr, Schwarze Katze Nürnberg

Freitag, 7.6.2024: AAB-Solitresen mit Solibutton-Herstellung für Hanna

Der aktuelle AAB-Solitresen steht im Zeichen der Solidarität mit Hanna. Wir werden Solibuttons herstellen, die auch gleich vor Ort erworben werden können. Als kleinen Input gibt es zudem einen kurzen Filmbeitrag zum Budapest-Komplex und dem so genannten "Tag der Ehre". Kommt zahlreich und unterstützt die Soliarbeit für Hanna. Beim AAB-Solitresen kostet jedes Getränk einen Euro mehr als sonst. Der Erlös geht in die An

10

Revolutionärer erster Mai bei strahlendem Sonnenschein mit über 3.600 Menschen

Ein erster Bericht über die diesjährige revolutionäre 1. Mai Demonstration in Nürnberg.

Mi, 01.05.24, 21:10 Uhr, Nürnberg
10
Mi, 01.05.24, 21:10 Uhr, Nürnberg

YALLAH KLASSENKAMPF! HERAUS ZUM 1. MAI!

Migrant*innen leiden häufiger unter gesundheitsschädlichen Bedingungen, wie harten körperlichen Belastungen, Zeitdruck oder Schichtarbeit. Der psychosoziale Stress ist erheblich höher. Hinzu kommt noch oft genug rassistische Behandlung und Abwertung. Besonders deutlich wird das alles z.B. in der Fleischindustrie mit ihren Skandalen, in der Pflege und der Erntehilfe.

Di, 30.04.24, 19 Uhr, Projekt 31
10
Di, 30.04.24, 19 Uhr, Projekt 31

Migrantifa Café mit dem Thema: 1. Mai aus migrantischer Perspektive

Am Dienstag ist wie jeden letzten Dienstag im Monat, unser Migrantifa Café im Projekt 31.

10

Radio Revolution im April 2024

Radio Revolution. Jeden 2. Mittwoch im Monat immer ab 17 Uhr im Rahmen des Stoffwechsel auf Radio Z (95,8 MHz). Für alle, die die Sendung am 10. April verpasst haben, gibt es sie hier zum Nachhören auf Mixcloud.

10

Yallah Antifa, Yallah Migrantifa

Repression betrifft alle, die sich nicht mit dem Status Quo in diesem Land zufriedengeben. Einem Status Quo, der vor allem ein gutes Leben für die oberen 1% vorsieht. Wir wollen ein gutes und menschenwürdiges Leben für alle – ohne Angst vor Repression haben zu müssen.

Mi, 01.05.24, 14:30 Uhr, Müllnerstraße Nbg.
10
Mi, 01.05.24, 14:30 Uhr, Müllnerstraße Nbg.

Heraus zum revolutionären 1. Mai 2024! Schluss mit Krise, Krieg und Kapitalismus!

Am 1. Mai gehen wir wieder gemeinsam auf die Straße! Kommt zur revolutionären 1. Mai Demonstration in Nürnberg und zum internationalistischen Straßenfest in Nürnberg-Gostenhof!

Sa, 06.04.24, 20 Uhr
10
Sa, 06.04.24, 20 Uhr

ISA-Kneipe: 6. April 2024, 20 Uhr: Filmvorführung „Salt of the Earth „

Der Film handelt von einem erfolgreichen Bergarbeiterstreik und beruht auf wahren Begebenheiten. Von seiner Entstehung an massiv behindert, stand er in den USA auf der schwarzen Liste, wurde aber in der UdSSR und in China gezeigt. Er verbindet Arbeitskampf, Frauenbefreiung und Kampf gegen Rassismus und zeigt die Stärke der Solidarität und kollektiven Handelns.

10

Radio Revolution im März 24

1200 Menschen auf der Straße gegen den gesellschaftlichen Rechtsruck. Bericht und Interview über den Internationalen Frauenkampftag in Nürnberg. Kundgebung am internationale Tag der politischen Gefangenen.

Mi, 06.03.24, 18 Uhr, Nürnberg
10
Mi, 06.03.24, 18 Uhr, Nürnberg

Antikriegskundgebung: Mittwoch, 13. März 2024, 18 Uhr Weißer Turm gegenüber Sport Scheck

Fr, 01.03.24, 19 Uhr
10
Fr, 01.03.24, 19 Uhr

Freitag, 1. März 2024: AAB-Solitresen zur Demo GET ORGANIZED! Gegen Rechtsruck, Ausbeutung und Vereinzelung!

Sa, 02.03.24, 14 Uhr
10
Sa, 02.03.24, 14 Uhr

GET ORGANZIED: Gegen Rechtsruck, Ausbeutung und Vereinzelung!

Lasst nicht nach in euerem Widerstand gegen Rechtsruck, Ausbeutung und Vereinzelung!, Kämpft mit uns für eine befreite Geseellschaft. Demonstriert mit uns unter dem Motto "Get Organized" am 02. März.

10

Hanau ist überall! Gedenkdemos am 17.2. in Hanau und 19.2. in Nürnberg

Zum vierten Jahrestag der rasssistischen Morde in Hanau gedenken wir der Opfer. Auch zur bundesweiten Demo in Hanau gibte es einen Zugtreffpunkt.

10

Radio Revolution im Februar 24

Unsere Themen: Riesige Demo gegen AFD und Rechtsruck am 20. Januar. Gedenkdemo anläßlich des 4. Jahrestages des rassistischen Massakers von Hanau. Protest gegen Sicherheitskonderenz in München.

10

RZN Mobilisierungsrede zur Hanau Gedenkdemonstration am 19.02. in Nürnberg

Audio-Mitschnitt unserer Mobilisierungsrede zur Hanau Gedenkdemonstration.

10

Solidarität mit den von der ungarischen Justiz Verfolgten! Sharepics von RZN, AAK und OA.

Fr, 16.02.24, 19 Uhr
10
Fr, 16.02.24, 19 Uhr

Antifa-Aktionskneipe im Februar

Antifa-Aktionskneipe mit aktuellen Informationen der Migrantifa Nürnberg zu den Aktionen zum Jahrestag der rassistischen Morde in Hanau.

Sa, 10.02.24, 18 Uhr
10
Sa, 10.02.24, 18 Uhr

10.02.24 Youth Connect der RZN ab 18:00 Uhr: Hanau und die Polizei

Öffnung zu den rechten Morden in Hanau mit einen Film zum Verhalten der Polizei während der Ereignisse von damals.

Mo, 12.02.24, 18 Uhr
10
Mo, 12.02.24, 18 Uhr

Kundgebung anlässlich der Jährung der Nazimorde in Hanau – Gegen Rassismus und rechte Spaltung

Kundgebung der organisierten autonomie zum Jahrestag der rassistischen Morde in Hanau. Gemeinsam gegen Rassismus und dessen Ursachen.

Mi, 17.01.24, 18 Uhr
10
Mi, 17.01.24, 18 Uhr

Antikriegskundgebung: Mittwoch, 17.1.2024, 18 Uhr Weißer Turm gegenüber Sport Scheck

Das Kriegsverbrechen der Hamas an Hunderten Isrealis rechtfertigt scheinbar jedes Kriegsverbrechen Israels. Anstatt einen ernsthaften Ausgang aus der Gewalt in Palästina zu suchen, wird von Israel und seinen deutschen UnterstützerInnen auf eine Lösung des Problems durch Krieg gesetzt.

Mi, 03.01.24, 18 Uhr
10
Mi, 03.01.24, 18 Uhr

Antikriegskundgebung: Mittwoch, 3.1.2024, 18 Uhr Weißer Turm gegenüber Sport Scheck

Das Kriegsverbrechen der Hamas an Hunderten Isrealis rechtfertigt scheinbar jedes Kriegsverbrechen Israels. Anstatt einen ernsthaften Ausgang aus der Gewalt in Palästina zu suchen, wird von Israel und seinen deutschen UnterstützerInnen auf eine Lösung des Problems durch Krieg gesetzt.

10

Kundgebung: Gegen jeden Krieg! // 8.12. // 17 Uhr // Hallplatz

Immer mehr Kriege erschüttern die Welt. Von Israel und Palästina, über Kurdistan, bis nach Arzach („Bergkarabach“). Wir solidarisieren uns mit allen Opfern sowie Angehörigen und trauern mit ihnen. Gleichzeitig sind wir aber auch wütend darüber, dass die Medien und die Politik hierzulande zwischen „guten“ und „schlechten“ Opfern unterscheiden.

Fr, 08.12.23, 20 Uhr
10
Fr, 08.12.23, 20 Uhr

Vortrag Free Palestine! Freitag, 8.12.23, 20 Uhr

Als einen fortgesetzten imperialistischen Siedlerkolonialismus analysiert unsere Referentin die Situation in Israel/Palästina. Sie hat selbst bis vor Kurzem in der besetzten Westbank gelebt. Wie kann man auf Basis marxistischer Analyse die geeigneten Mittel finden, um die seit Jahrzehnten andauernde Gewalt und Entrechtung zu beenden?